Untersuchung und Diagnose

An welchen Symptomen erkennt man ein Multiples Myelom?

Zu den häufigsten Symptomen gehören Knochenschmerzen. Dazu kommen Beschwerden, die mit der Blutarmut zusammenhängen, zum Beispiel Kurzatmigkeit. Meist entsteht der erste Verdacht auf eine Erkrankung jedoch zufällig im Rahmen einer Routineuntersuchung.

Welche Diagnoseverfahren gibt es?

Blutuntersuchung, Urinuntersuchung, bildgebende Verfahren wie Röntgen, CT und MRT, Knochenmarkdiagnostik.

Wo wird man untersucht?

In ambulanten Fachkliniken und bei niedergelassen Fachärzten (Internist mit Schwerpunkt Hämatologie/Onkologie). Für die notwendigen Laboruntersuchungen, Röntgenuntersuchungen usw. stehen Facheinrichtungen und Diagnosezentren zur Verfügung.