Steroide

Steroide – besser als Corticosteroide bezeichnet – gehören chemisch als Derivate des Kohlenwasserstoffs Steran zu den sogenannten Lipiden. Sie wirken sowohl entzündungshemmend als auch inhibierend (hemmend) gegen allergische und normale Immunreaktionen sowie zytostatisch (bremsend auf das Zellwachstum) gegen Myelomzellen. In der Behandlung des Multiplen Myeloms werden Steroide meist als Kombinationstherapie mit anderen Substanzen angewendet.

Quellen:
  1. http://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Prednison.html (zuletzt besucht am 09.04.2018)