Klassifikation nach Salmon und Durie

Multiples Myelom: Stadieneinteilung nach Salmon und Durie

Stadium I:

  • Normale Knochenstruktur oder solitäre Osteolyse
  • IgG <50 g>
  • IgA <30 g>
  • Leichtketten im Urin <4 g>
  • Hb >10 g/dl
  • Kalzium normal ≤3,0 mmol/l (≤2 mg/dl)

Stadium II:

  • Weder Stadium I noch Stadium III
  • IgG 50-70 g/l bzw.
  • IgA 30-50 g/l
  • Leichtketten im Urin4-12 g/24h
  • Hb 8,5-10 g/dl
  • Kalzium ≤3,0 mmol/l (≤2 mg/dl)

Stadium III:

  • Fortgeschrittene Knochenläsionen
  • IgG >70 g/l bzw.
  • IgA >50 g/l
  • Leichtketten im Urin
  • >12 g/24h
  • Hb <8,5 g/dl
  • Kalzium erhöht
  • >3,0 mmol/l (>12mg/dl)

IgG: Immunglobulin / Antikörper (Protein), “G” = „schwere“ Eiweißkette
IgA: Immunglobulin / Antikörper (Protein), “A” = „schwere“ EiweißketteHb: Hämoglobin

Die 3 Stadien werden durch die Buchstaben A oder B weitergehend differenziert. Dabei steht das B für Einschränkung der Nierenfunktion (Serumkreatininwert ≥2mg/dl(≥176 mmol/l), Beispiel Stadium IIIB. Stadien ohne Einschränkung der Nierenfunktion werden mit dem Buchstaben A gekennzeichnet.

Quellen:

1. Patienten-Handbuch „Multiples Myelom“Medizinische Klinik V, Universitätsklinikum Heidelberg und Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg (NCT) 13. überarbeite Auflage, Heidelberg 2014