Funktion

Die Welt unserer Blutkörperchen
Im roten Knochenmark findet in hochkomplexen biochemischen Prozessen die Blutbildung statt. In der Fachsprache wird dies als Hämatopoese bezeichnet. Dabei entstehen die Erythrozyten (rote Blutkörperchen), die Granulozyten, die Lymphozyten, die Monozyten und die Thrombozyten bezeichnet. Hier einige Daten über einen „ganz besonderen Saft“, unser Blut:

Das Blut besteht zu 50 % aus Blutplasma (Wasser und Eiweiße)

Rote Blutkörperchen (Erythrozyten):
Lebensdauer: ca. 120 Tage.
Anzahl beim Erwachsenen: im Blutkreislauf zirkulieren ca. 25 bis 30 Billionen Erythrozyten, täglich wird rund ein Prozent davon erneuert
Aufgabe: Sauerstofftransport über den roten Blutfarbstoff, das Hämoglobin.

Weiße Blutkörperchen (Leukozyten):
Lebensdauer: Tage bis Monate
Anzahl beim Erwachsenen: 4.000 bis 10.000 pro μl Blut
Als „Schutzpolizei“ sind die Granulozyten, Lymphozyten und Monozyten zuständig für die Abwehr von Krankheitserregern.

Blutplättchen (Thrombozyten):
Lebensdauer: 8-12 Tage
Anzahl beim Erwachsenen: 140.000 bis 400.000 pro μl Blut
Die kleinsten Blutkörperchen werden im Knochenmark gebildet.
Unterstützen die Blutgerinnung.

Am Beginn der Blutbildung steht die Ausreifung der sogenannten Stammzellen. Aus diesen Stammzellen kann dann jede Art von Blutzelle entstehen. Als „Vorläuferzellen“ werden zunächst vor allem die Myeloblasten und die Lymphoblasten gebildet, also die „myeloischen“ und die „lymphatischen“ Stammzellen. Aus myeloischen Vorläuferzellen entwickeln sich jedoch nicht nur Granulozyten, sondern auch die Erythrozyten, Thrombozyten und Makrophagen. Die gereiften Blutzellen spezialisieren sich immer weiter und übernehmen dann, ausgeschwemmt in die Blutbahn, ihre jeweiligen Aufgaben, die weißen Blutkörperchen zum Beispiel die Abwehr von „Eindringlingen“. Stammzellen sind echte „Schwerarbeiter“ und vollbringen wahre Höchstleistungen: So werden bei einem Erwachsenen allein täglich rund 300.000.000.000 neue myeloische Zellen gebildet, 300 Milliarden, eine gewaltige Zahl, und dies Tag für Tag.

Quellen:
  1. https://www.krebsinformationsdienst.de/grundlagen/immunsystem.php (zuletzt besucht am 09.04.2018)
  2. http://www.medizinfo.de/haematologie/anatomie/blutbildung.shtm (zuletzt besucht am 09.04.2018)