Therapietreue

Der Begriff der „Therapietreue“ ist Ihnen vielleicht nicht geläufig. Er meint im Grunde etwas Einfaches und Selbstverständliches, zugleich aber auch etwas, das gar nicht so leicht zu erfüllen und einzuhalten ist: den möglichst optimalen Umgang des Patienten mit der Therapie. Diese „Compliance“ ist wichtig, damit die Therapie bestmöglich „funktioniert“. Als Patient müssen Sie – schon in eigenem Interesse – bereit sein, die vom Arzt entwickelte und vorgeschlagene Behandlungsstrategie mit allen notwendigen Therapiemaßnahmen auch tatsächlich „mitzumachen“. Dazu gehört zum Beispiel, Medikamente regelmäßig und exakt nach den Vorgaben einzunehmen oder keine Therapiesitzung auszulassen und Kontrolluntersuchungen einzuhalten.

Bleiben Sie bei Ihrem Therapieschema.

Bleiben Sie motiviert.

Bleiben Sie mutig und entschlossen.